Der nächste ST mit Hybrid?

  • FordHybrid.jpgHeutzutage gehören Hybrid-Fahrzeuge wohl vor allem wegen Toyota zum täglichen Straßenbild. Diese Modelle sind auch mit Verbrennungsmotor ausgestattet, verfügen jedoch gleichzeitig über eine größere Batterie und einen leistungsstärkeren Elektromotor. Das bedeutet mehr Unterstützung für den Verbrennungsmotor und erlaubt auf kurzen Strecken und bei niedrigen Geschwindigkeiten ein rein elektrisches Fahren. Dank des herkömmlichen Verbrennungsmotors ergeben sich hinsichtlich der Reichweite keine Einbußen - das Fahrzeug kann sowohl den Elektromotor als auch den Verbrennungsmotor einsetzen.


    Was denkt ihr? Könnt ihr euch den Einsatz im MK9 vorstellen?

    Vielleicht um auch eine bessere Beschleunigung zu erreichen?

  • Auf jeden Fall, die Hybridtechnik ist sehr interessant, der E-Motor hat sofort leistung und macht das Fahrzeug (vor allem im Stadt- / Stop-and-go-Verkehr) zusätzlich deutlich sparsamer - und schwerer wird das Fahrzeug auch nicht, da manche komponenten wegfallen können (der Yaris Hybrid von meinem Bruder ist 5kg leichter als der normale Yaris).

    Zuverlässig sind die Hybridfahrzeuge und der (Bremsen-)Verschleiß hält sich auch stark in Grenzen, dafür hört sich das Bremsen dann an, wie bei einer Straßenbahn:)

    Hab' mich schon ein paar Mal gefragt, wieso man das nur in so langweiligen Karren verbaut und nicht mal mit etwas sportlichkeit verbindet ^^

    Ein Problem könnte nur sein, das vernünftig mit einer Handschaltung zu verbinden?.. das stufenlose Getriebe von Toyota ist unglaublich langweilig und 'ne Wandlerautomatik passt jetzt nicht wirklich zum ST :D

  • Ein Hybrid oder Mild-Hybrid fände ich spannend.

    Da es ein sportliches Fahrzeug ist lege ich weniger wert auf Effizienz als auf Performance.

    Der E-Motor sollte beim Beschleunigen unterstützen, ohne den Charakter zu sehr „grün“ zu spülen.

    Auch eine Kombi Mild-Hybrid mit elektrischen Turbolader wäre spannend.

    Man stelle sich vor 220 PS konventionel und 60-80 PS elektrisch, dazu noch ein aggressiveres/frühheres ansprechen des Motors (e-Turbo). 😁

  • Ich halte gar nichts davon, sofern es Mehrgewicht bedeutet. Heutzutage werden alle Autos fetter und behäbiger, da ist der ST bzgl. Gesamtgewicht noch eine lobenswerte Außnahme. Das Fahrverhalten in Kurven leidet unter Mehrgewicht, die Beschleunigung, der Verbrauch, der Verschleiß und somit die Gesamtkosten... alles Käse IMHO.

    Ich bin von einem 1.8 Tonnen schweren Auto mit 367PS/470Nm auf ein 600kg leichteres Fahrzeug gewechselt, aus genau diesen Gründen. Wenn sich dieses Modell dann auch in die Richtung entwickelt, werde ich mich nach etwas anderem umsehen. Der Suzuki Swift Sport war mit 875kg und 140PS in der engeren Auswahl (es ist am für große Fahrer in Rechtskurven die Sicht behindernden Innenspiegel gescheitert... ja, wirklich!) und dessen Nachfolger würde es wieder sein.


    Wenn ein hybridisierter Nachfolger-ST hingegen durch Gewichtseinsparung an anderen Stellen insg. kein oder nur marginales Mehrgewicht hätte, könnte das interessant sein. Aber auch nur, wenn die Hybridkomponenten nicht maßgeblich die Fahrdynamik beeinflussen, also nicht z.B. die Hinterräder antreiben würden, sondern z.B. am Getriebe angeflanscht wären, denn sonst wäre nach ein paar Runden Nordschleife Schicht im Schacht mit dem Allradantrieb und ich habe keine Lust auf 2h Laden nach 5 Runden. Als Mild-Hybrid würde einem dann mit leerer Batterie etwas Performance flöten gehen, das Auto sich aber nicht gänzlich anders verhalten.


    Für ein Sportmodell aus meiner Sicht daher kontraproduktiv. Vollelektrisch mit entsprechend hoher Reichweite auch im Sportbetrieb, okay (grob siehe Polestar 2)! Aber so eine Chimäre, was die Probleme bzw. Abhängigkeiten nur aufsummiert, nein danke!

  • Auch eine Kombi Mild-Hybrid mit elektrischen Turbolader wäre spannend.

    Man stelle sich vor 220 PS konventionel und 60-80 PS elektrisch, dazu noch ein aggressiveres/frühheres ansprechen des Motors (e-Turbo). 😁

    48V-E-Turbo fände ich auch super! Das wäre mal ein Anwendungsfall, der mit sich mit einer entsprechenden Spezialbatterie sinnvoll dimensioniert auch motorsportlich nutzen liesse.

  • 48V-E-Turbo fände ich auch super! Das wäre mal ein Anwendungsfall, der mit sich mit einer entsprechenden Spezialbatterie sinnvoll dimensioniert auch motorsportlich nutzen liesse.

    Kombiniert mit einem Mild-Hybrid am Getriebe angeflanscht der die Drehfreudigkeit elektrisch unterstützt und beim Beschleunigen den entsprechenden Punch gibt. Dazu eine kleine/leichte Batterie mit ggf. Energierückgewinnung oder der Möglichkeit als Trafo die Batterie im Schubbetrieb zu laden ...


    Weggehen vom „Öko“-Gedanke hin zu einem Elektro unterstütztem Spaßmobil, da wäre ich dabei.

  • Ob "Öko" oder "Spaß" wäre ja von der Gaspedalstellung abhängig ;)

    In jedem Fall wird z.B. beim Bremsen und im Schubbetrieb energie zurückgewonnen, mit der man sonst nichts anfangen könnte - Wofür man diese verwendet liegt dann an der Fahrweiße. Wer's auf der AB krachen lässt, kommt dann halt in der Stadt mit fast leerer Batterie an; Wer sich nur ein wenig zurückhält, ist in der Stadt unglaublich effizient unterwegs.

    Schwerer wird ein Hybrid, jedenfalls am Beispiel vom Yaris (andere habe ich nicht verglichen), zumindest nicht.

    Die zusätzliche Batterie ist außerdem weit unten (und hinten) im Fahrzeug platziert.

    Ich fand' Hybrid-Autos auch immer uninteressant, seit ich den Yaris Hybrid kenne, bin ich aber ziemlich überzeugt davon, dass das ein guter Schritt ist, Verbrenner effizienter zu machen - oder halt, zugunsten des Fahrspaßes, auf etwas von der Effizienz zu verzichten :/

  • Mal abwarten was kommt. Ich bin da auch relativ offen. Hybrid, E, usw.

    Es muss für mich halt anpassen.

    Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren.

    :)

  • Ihr liebt das Forum? Dann kauft bitte über folgenden Link bei Amazon ein, so finanzieren wir Server, Updates der Forensoftware und diverse Erweiterungen um das Forum noch besser zu machen. Euch kostet dies selbstverständlich keinen Cent Aufpreis.

    << zu Amazon >>


  • Tut mir leid das zu sagen...

    Aber bitte erinnert mich dran falls es zu einem MK9 kommt ...

    Ich glaube das es ohne weiteres nicht dazu kommt...

    Ich wüsste mal gerne, wie sich der ST Mk8 für Ford bislang finanziell unterm Strich darstellt. Soll doch wie geschnitten Brot gehen... okay, inzwischen sind min. 20% Rabatt auch Standard, aber die Optionspreise wurden ja auch bereits teilw. merklich erhöht. Wenn das mit den div. bekannten und eventuellen Problemen (wellige Sitzbezüge, geänderter Motor) nicht zum Desaster wird, sollte doch noch ordentlich was hängen bleiben, oder? :)

  • Sollte der Fiesta ST beim Facelift einen Hybridantrieb bekommen, wär es für mich das perfekte Auto!

    Umwelt und Fahrspaß in perfekter Harmonie!

  • Wenn sie das hinbekommen, ohne dass das Gewicht drunter leidet, wird das ziemlich geil. Etwas Schub auf der Hinterachse ist in den Kurven nicht verkehrt.

  • Ich sag derzeit nur das zum Beispiel bei neuen Focus momentan nichts hängen bleibt.


    Waren die Entwicklungskosten so hoch, oder wie? Der Umsatz scheint doch für Ford-Verhältnisse gut zu sein.

  • Zusätzlich zur Gewichtsfrage wäre da noch das Preisgefüge.


    Ich habe mich bisher noch nicht allzusehr mit hybridangetriebenen Fahrzeugen beschäftigt, respektive beschäftigen müssen, wo ordnen sich denn Hybriden preislich ein?


    Im Gesamtkonzept ist ein Hybrid immer interessant, keinen Stress bzgl. Reichweite im Gegensatz zum reinen Stromer, und doch ist der Umweltfaktor zumindest berücksichtigt.


    Aber geht denn Hybrid und ST in einem?

    Will sagen, ist Hybrid und Fahrspaß kombiniert, wie man sich ihn als ST Fahrer vorstellt, realisierbar?


    Oder ist das wie ein Apfel der nach Chips und Schokolade schmeckt, also reine Phantasie.


    Wie gesagt, bisher noch nicht mein Thema, hat denn der Markt was vergleichbares schon in petto? Hybrid und trotzdem ordentlich Power, und das für meinen kleinen Geldbeutel? ^^


    Ansonsten heißt's erstmal in kleinen Schritten der Umwelt helfen, man muss ja nicht immer alles auf's Auto schieben.

    Vom Haushalt bis zum Einkauf kann man ja schon selbst einiges tun.


    Mal sehen was Ford so in der Schublade hat, aber es muss auch ausreichend Abnehmer geben, auch in Anbetracht der jüngsten Krise. :/

    MfG

    Kingscastle
    ___________________________________________________________________________

    Müssen Kinder in der Garage bleiben, damit Autos draußen spielen können? :FiestaSTrot:

  • Prinzipiell ist die Idee mit Hybrid garnicht so schlecht. Aber es kommt dabei ganz stark auf die Umsetzung an. Wenn es wie im jetzt kommenden Explorer ist dann kann das für den Fiesta ST eigentlich nur gut sein. Den dort ist es so gelöst das man mit dem Motor gleichzeig Strom für den E-Antrieb erzeugt und somit immer mehr Leistung auf der angetriebenen Achse hat.


    Als Zeichnung gut zu sehen auf der Wikipedia-Seite für Hybrid-Antrieb. Dort Leistungsverzweigter Hybrid.


    Somit würde man mehr Leistung daraus ziehen und man würde etwas für die "Umwelt" tuen. Man könnte auch die Akku z.b. in den hinteren Bereich des Autos legen und somit ein besseren Gewichtsausgleich schaffen.


    Aber ob das mit dem aktuellen 1,5l 3 Zylinder gut machbar ist weiß ich nicht. Ich kenn solche Systeme meist nur in Recht hochvolumigen Maschinen. Aber ich lass mich da gerne Lügenstrafen :D

    Ford Fiesta St 3 MK8

    Performence Blau

    Leder Exklusiv - Ausstattung


    Ford Mondeo MK5

    Arktis Weiß

    Vignale

  • Ich kenne mich das tatsächlich technisch nicht gut genug aus, aber zeigt BMW mit dem i8 nicht, dass es auch mit einem 1,5l 3-Zylinder möglich ist?

    2009 - 2011: VW Golf II, 50 PS, blau

    2014 - 2014: VW Polo III, 60 PS, grün

    2017 - 2019: VW Passat Variant, 2.0 TDI, 150PS, Comfortline, silber

    2019 - t.b.d.: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, Performance-Blau, Leder-Exklusiv-Paket:love:

    Verbrauch Fiesta ST MK8 lt. Spritmonitor

  • Ihr liebt das Forum? Dann kauft bitte über folgenden Link bei Amazon ein, so finanzieren wir Server, Updates der Forensoftware und diverse Erweiterungen um das Forum noch besser zu machen. Euch kostet dies selbstverständlich keinen Cent Aufpreis.

    << zu Amazon >>