MK8: Restreichweite Bordcomputer und Tankinhalt

  • Guten Abend!


    Nach meiner allerersten verbrannten Tankfüllung möchte ich mal Eure Erfahrungen über die Genauigkeit der Restreichweiten-Anzeige des Bordcomputers sammeln: Wie weit über "0 km" hinaus seid ihr schon gekommen? Wie viel konntet Ihr maximal nachtanken?

    Und weil die angezeigte Restreichweite danach berechnet wird: Welchen Durchschnittsverbrauch hattet Ihr zu der Zeit in etwa?


    --> Also wie weit kann man noch fahren ohne Gefahr mit leerem Tank liegen zu bleiben? :/


    Das Tankvolumen des MK8 ST wird in der Verkaufsbroschüre und BDA mit 45 Liter angegeben.


    - Ich bin etwa 7 km weiter gefahren als "0 km Restreichweite"

    - Dann konnte ich 44,40 Liter tanken

    - Der Durchschnittsverbrauch der gesamten Tankfüllung lag bei 9,8 Liter. (Tatsächlich ermittelt - der BC beschönigt das ja.)

    - (V-Power)


    Die erste Reserve-Warnung kam bei 80km Restreichweite. Bei meinen 9,8 L/100km Verbrauch kommt man ja rechnerisch mit einem Liter 10,2 km weit. Dann hätte ich in diesem Moment noch 8,16 Liter im Tank gehabt, als die erste Warnung kam.

    Etwa 0,7 Liter habe ich nach "0 km" noch verfahren und etwa 0,6 Liter waren rechnerisch beim Tanken noch drin, wenn sich in einen völlig leeren Tank wirklich genau 45 Liter nachtanken ließen...? --> Also wären nach dieser Rechnung bei "0 km" noch 1,3 Liter drin gewesen.


    Sehr interessant finde ich übrigens die Aussage auf Seite 161 der BDA: "Die ersten 1.500 km sind die Einfahrzeit des Motors. Exaktere Verbrauchswerte sind ab 3.000 km möglich."


    Beste Grüße aus Hamburch, Tadzio


  • Ich hab bei 0 immer noch locker 5 Liter im Tank... sowohl jetzt beim Fiesta als auch vorher bei meinem Focus.

    Viel weiter wie 0 bin ich noch nie gefahren.


    Hab beim Fiesta noch nie mehr wie 40l tanken können.

  • 41,28 Liter war das meiste, was ich bisher reintanken konnte. Da standen noch ungefähr 30 km Restreichweite auf der Uhr.

  • 9,8 liter. Damit biste der erste der mehr verbraucht als ich (8,5 liter). Die Maerchen-verbraeuche die hier berichtet werden haben wohl einige vom Maerchenerzaehrler-BC abgelesen :). Der BC zeigt nur Mist an. Der reale Verbrauch ist viel hoeher. Turbo laeuft, Turbo saeuft das ist normale Physik. Ich fahre sehr viel Langstrecke (70-100 km am Stueck) trotzdem komme ich nie unter 8 liter. Mein Rekord liegt bei 42,5 liter Tankmenge was der Schluckspecht im ST nach 510 km haben wollte. Fahren in Sauf und Braus.:)

  • Warum manche einfach nicht akzeptieren können, dass es Leute gibt die mit dem Auto auch sparsam fahren können.

    Hier kann keine Rede von Märchen sein. Ich fahre auch sportlich, aber keine Rennstrecke und liege real bei 7,5l(BC 7,4l).

    Meine Frau mit hohem Normalmodus Anteil 6,8l(BC6,6).

    Viel bergige Landstraße und Stadt, selten Autobahn.


    40l hab ich max. nachgetankt und da waren noch 75km Restreichweite angezeigt.

  • Wenn ich nur die Strecke zur Arbeit fahre, dann habe ich auch 8,6 Liter Verbrauch. Neulich bin ich mal nach Erfurt gefahren und der Durchschnitt lag auf einmal bei 6,6 Liter bei zügiger Fahrt und Sport Modus. Die Gegebenheit der Strecke haben schon großen Einfluss.

  • 6,6 liter bei zuegiger Fahrweise glaube ich nicht. Dann haste diesen Wert vom BC abgelesen? Wenn ja vergiss das denn der BC zeigt nur Bloedsinn an. Bei mir zeigt er 7,3-7,5 liter an was komplett unwahr ist denn der echte Verbrauch liegt um mehr als 1-2 liter drueber.

  • Dann hat dein Bordcomputer aber eine sehr große Abweichung. Ich setze ihn nach jedem Volltanken zurück und der errechnete Wert liegt meistens 0,3-0,4 Liter über dem im Bordcomputer angezeigten Durchschnitts-Verbrauch. Eine Abweichung von 1-2 Litern wäre schon sehr krass.

  • 6,6 liter bei zuegiger Fahrweise glaube ich nicht. Dann haste diesen Wert vom BC abgelesen? Wenn ja vergiss das denn der BC zeigt nur Bloedsinn an. Bei mir zeigt er 7,3-7,5 liter an was komplett unwahr ist denn der echte Verbrauch liegt um mehr als 1-2 liter drueber.

    Das mag für Dich und Deinen BC stimmen, meiner weicht um ziemlich genau 0,15 Liter ab bei einem echten Durchscnittsverbrauch von 7,6L und durchaus dem Fahrzeug angemessener Fahrweise.

  • 6,6 liter bei zuegiger Fahrweise glaube ich nicht. Dann haste diesen Wert vom BC abgelesen? Wenn ja vergiss das denn der BC zeigt nur Bloedsinn an. Bei mir zeigt er 7,3-7,5 liter an was komplett unwahr ist denn der echte Verbrauch liegt um mehr als 1-2 liter drueber.

    Ich liege bei echten 7,7l (siehe Spritmonitor) und bin regelmäßig auch sportlicher unterwegs. Da ich aber gleichzeitig viel Langstrecke (und Autobahn) dabei habe, hält sich der Verbrauch dennoch in Grenzen.

    2009 - 2011: VW Golf II, 50 PS, blau

    2014 - 2014: VW Polo III, 60 PS, grün

    2017 - 2019: VW Passat Variant, 2.0 TDI, 150PS, Comfortline, silber

    2019 - t.b.d.: Ford Fiesta ST MK8, 200 PS, Performance-Blau, Leder-Exklusiv-Paket:love:

    Verbrauch Fiesta ST MK8 lt. Spritmonitor

  • Der b

    Dann hat dein Bordcomputer aber eine sehr große Abweichung. Ich setze ihn nach jedem Volltanken zurück und der errechnete Wert liegt meistens 0,3-0,4 Liter über dem im Bordcomputer angezeigten Durchschnitts-Verbrauch. Eine Abweichung von 1-2 Litern wäre schon sehr krass.

    Der Bordcomputer hat keine große Abweichung. Es liegt alle nur an der Strecke. Habe die 6,6 Liter stehen lassen und bin weiter meine alte gewohnte Strecke gefahren. Nach und nach ist der Durchschnitt gestiegen. Aktuelle 8,1 Liter. Der Bordcomputer arbeitet schon genau. Alles andere sind doch nur irgendwelche Selbsteinschätzungen.

  • Moinsen!


    Wenn ich die ersten Beiträge hier lese habe ich den Eindruck, daß ich mit meinen nachgetankten 44,40 Litern schon sehr dicht an einem wirklich leeren Tank ran gekommen bin. Das war scheinbar klar unter einem Liter Restmenge. Zukünftig werde ich mich nicht mehr wirklich über die "O km"-Anzeige hinaus bewegen.


    Oder hat schon jemand mehr als 45 Liter nachgetankt?


    Beste Grüße aus Hamburch, Tadzio

  • Ich trau mich gar nicht bis 0 km runterfahren. ^^


    Sobald bei mir die erste Warnung mit 80 km Restreichweite kommt, überlege ich schon ganz genau, wo ich jetzt am besten den 100er-Sprit herbekomm, den ich zwingend benötige. 8o

  • Also beim letzten Tanken hatte ich noch 20 km Restreichweite und von der Zapfsäule wurden 41,20 Liter getankt. Dann müsste noch knapp 3 Liter im Tank gewesen sein.

    Tankinhalt sind ja 45 Liter und nach wenigen Kilometern müsste dein Tank dann leer gewesen sein. Kann man aber nur herausfinden, wenn man den Wagen fährt bis er aus geht. ^^

  • Tankinhalt sind ja 45 Liter und nach wenigen Kilometern müsste dein Tank dann leer gewesen sein. Kann man aber nur herausfinden, wenn man den Wagen fährt bis er aus geht. ^^

    ^^ DAS wäre natürlich die perfekte Antwort auf meine Kernfrage: Wie viel warst Du über "0 km" hinaus als der Motor abgestorben ist und wie viel konntest Du nach dem Abschleppen reintanken...?! :P


    ...das darf aber gerne jemand anders probieren. Momentan war ich ja mit 44,40 Litern am dichtesten dran von denen die hier geschrieben haben. Wer ist der nächste...? 8o


    Gruß Tadzio

  • Zu 100% habe ich mich auch noch nie getraut. Ich habe es einmal geschafft knapp über 43 Liter zu tanken, da hatte ich aber auch nur noch 6 oder 7 km Restreichweite.

    Ich denke mal, dass Ford mit den Angaben relativ genau ist (wie du ja selbst errechnet hast bei 0 KM-1,3 Liter). Zumindest wenn man das mal mit VW vergleicht wo man mit 0 KM Reichweite noch über 100 km fahren kann ^^

    Zum Verbrauch:

    Bei wirklich eher sportlicher Fahrweise habe ich nach knapp 15.000 km einen angebenen Durchschnittsverbrauch von 8,1 Liter was ich auch als relativ realistisch ansehe, da ich je nach Fahrweise zwischen 7,5 und 8,5 Liter errechnet verbrauche (V-Power). Der wert hat sich aber schon nach etwa 2000 km eingependelt gehabt, also war zumindest bei mir nicht viel dran an der Aussage aus dem Handbuch^^