Defekte Lenkung? Lenksäulenverkleidung inkl. der Lenksäulenarmaturen bewegen sich beim Lenken entgegengesetzt der Lenkbewegung.

  • Mir ist seit geraumer Zeit ein nur schwer zu beschreibendes Phänomen der Lenkung aufgefallen, das ich mal zu beschreiben versuche:


    Bewege ich das Lenkrad nur minimal in eine Richtung, bis ich den Lenkwiederstand spüre - das Fahrzeug fährt also noch geradeaus weiter - so löst sich dieser nach kurzer Zeit auf und das Auto fährt nun in die entsprechende Richtung, ohne dass das Lenkrad weiter bewegt wurde. Das ganze fühlt sich schwammig an und lässt sich auf einer längeren Geraden nachvollziehen.


    Ist das normal?


    Gestern an einer Roten Ampel auf der Abbiegespur fiel mir dann folgendes auf, die Lenksäulenverkleidung inkl. der Lenksäulenarmaturen bewegen sich in meinem ST beim Lenken in die entgegengesetzt Richtung der Lenkbewegung. Ist diese Verhalten schon jemanden aufgefallen oder erklärbar?


    Ich habe es versucht im folgenden Video festzuhalten, da die Kamera ein wenig wackelt, ist es nur schwer zu erkennen, dass die Gegenbewegung tatsächlich auf den Lenkeinschlag zurückzuführen ist, aber es ist tatsächlich so. Man erkennt es sehr gut daran, dass sich der Blinkerhebel über die Schrift des Startknopfes "Engine" schiebt und sie dann beim Zurücklenken wieder freigibt.

    IMG_0872.zip


    Es ist bei den Gewackel auf dem Video wirklich nur schwer nachvollziehbar, aber "live" genauso wie beschrieben. Wer Lust und Zeit hat, der tut mir einen großen Gefallen, wenn er das an seinem Fahrzeug mal überprüft. Denn vielleicht hängt das mit dem zu erst genannten "schwammigen" Verhalten zusammen, so meine Hoffnung, denn ich weiß nicht wie ich das "schwammige Verhalten" meinem :) glaubhaft erklären kann.


  • Guest, möchtest du unser Forum unterstützen, dann kaufe über amazon.fiestast.de.

    Für dich verändert sich der Preis nicht, jedoch erhalten wir eine kleine Provision von Amazon.


  • This threads contains 28 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.