Mountune MP215 inkl. mtune ausprobiert

  • Hallo liebe ST-Gemeinde...


    am letzten Freitag hatte ich die Gelegenheit im Bekanntenkreis einer feierlichen Zeremonie beizuwohnen ...
    ... der Implantation eines MP215-Kits mit mtune in den geliebten ST eines Freundes.
    ich möchte euch dieses einschneidende Erlebnis nicht vorenthalten und den Tathergang mit einigen Sätzen und Bildern beschreiben.


    Bitte lyncht mich wegen der Bildqualität nicht ... musste mir selbst schon eingestehen, das ich so niemals eine Chance als Dessous-Model-Fotograf habe ;(


    gegen 16Uhr ... kurz nachdem wir die Kerzen ausgepustet, den Hexenzirkel vom Boden gewischt und die letzten Beschwörungsformeln gesungen hatten ... machten sich die
    anwesenden Kollaborateure ans eilige auspacken des Equipments ... ziemlich schwierig denn es war nur ein Karton und jeder wollte ;)


    Inhalt dieses formschönen und handgefertigten Kartons mit Herstellerlogo:
    1 K&N Tauschfilter
    1 Schelle
    1 flexibler Ansaugschlauch
    1 Luftfilterkasten-Unterteil
    1 mtune-flasher
    1 USB-Kabel
    1 Tüte mit Schrauben
    1 Verbindungskabel zum Diagnoseport des Fahrzeugs
    1 Aufkleber mit Herstellerlogo
    1 Kurzanleitung im Retrostyle (schwarz/weiß)


    Auch wenns in der Einbauanleitung sehr gut beschrieben wird... hier eine kurze Zusammenfassung unserer Vorgehensweise:


    zu Beginn solltet ihr zärtlich über die Motorhaube streicheln :love: und dem Fahrzeug gut zureden ... das motiviert und hebt die Stimmung der Zuschauer :D


    - nach dem öffnen der Motorhaube wird zuerst mit chirurgischer Präzision der linke Scheinwerfer entfernt
    - es folgt am Luftfiltergehäuse das Lösen des Steckers vom Luftmassenmesser und der Schelle vom Ansaugschlauch
    - nachdem man die Schrauben des Deckels vom Luftfiltergehäuse gelöst hat kann dieser leicht vom Unterteil und dem Ansaugschlauch entfernt werden
    - der nun sichtbare Originalluftfilter ist in dieser Situation leicht zugänglich und sollte zu diesem Zeitpunkt entfernt und an einem sicheren Ort für eine Verwendung in ferner Zukunft verstaut werden
    - nun kann man das ovale Kunststoffrohr welches Richtung Stoßfänger verläuft abziehen und mit einem beherzten Griff das Luftfiltergehäuse-Unterteil nach oben entfernen
    - der vordere Gummihalter des originalen Unterteils kann an dieser Stellen durch herausdrehen der Torx-Schraube entfernt und auf selbem Wege an das Mountune-Unterteil montiert werden (noch nicht ganz festziehen)
    - der ovale Kunststoffschlauch wird von innen aus dem originalen Unterteil herausgedrückt und genauso im Mountune-Unterteil verbaut (das org. Unterteil kann nun zum org "> an den sicheren Ort gebracht werden)
    - es folgt der Tanz mit der Boa-Constrictor ... der angeliefert flexible Ansaugschlauch wird in den Bereich des linken Nebelscheinwerfers verlegt (es ist idealerweise dort ein passender Spalt vorhanden)
    - leider nicht mitgeliefert aber empfehlenswert ist ein großer Kabelbinder mit welchem man den Schlauch noch zusätzlich an einer Öse des linken Längsträgers fixieren kann
    - nun wird der Schlauch mittels der mitgelieferten Schelle über der runden Öffnung des Mountune-Unterteils befestigt
    - nachdem dies zugsicher erfolgt ist wird das Mountune-Unterteil an die Stelle des originalen Kastens verbaut und nach korrektem Sitz die Torx-Schraube des Gummihalters festgezogen
    - der K&N-Filter kann nun an seine vorbestimmte Stelle gebracht und das org Luftfilterkasten-Oberteil mittel der angelieferten Schrauben fest mit dem Unterteil verschraubt werden
    - zum Schluss werden der Luftmassenmesser-Stecker und der große Ansaugschlauch wieder angeschlossen und die Schelle des Schlauchs festgezogen (Hardware-Einbau Ende) :thumbup:


    es war mittlerweile 16:40Uhr und Zeit für ein Meditations-Käffchen :sleeping: ... 15min. später...gemeinschaftlich puschte sich die anwesende Truppe mit diversen Schlachtrufen nochmal zum äußersten 8o


    da das flashen der Software super beschrieben und selbst-erklärend ist lasse ich mal meine Kommentare weg und meine Live-Actionbilder sprechen... eins sei noch gesagt ... ein Ladegerät dabei zu benutzen wird
    zwar nur empfohlen... macht es aber auf jeden Fall ... und wer auf Nummer sicher gehen will sollte vorher bei seinem freundlichen FH mal den Fehlerspeicher auslesen und ggf löschen lassen (meine Empfehlung)


    bevor nun die Bilder folgen... ein kleines Resümee von mir... ich möchte hier um Gottes Willen keine Diskussion über "welche Leistungssteigerung ist die geilste" lostreten ... das wird an anderen Stellen hier schon
    ausführlich diskutiert... ich hatte Gelegenheit das Fahrzeug persönlich einige (knapp 350) Kilometer zu bewegen und ich kann für mein Empfinden nur sagen :thumbup::thumbup::thumbup: spürbarer Zuwachs besonders ab dem mittleren
    Drehzahl-Bereich aber was für mich beindruckender war ... der Kraftstoffverbrauch hat sich nicht messbar verändert ... bin nämlich 50km speedtest und 3x 100km Verbrauchstest gefahren und habe für mich
    beachtliche 5,2L/100km bei humaner Fahrweise erreichen können. :rolleyes:


    ich möchte mich noch kurz bei allen Mitwirkenden bedanken.. war ein super lustiger Nachmittag und besonders bei Forenmitglied Lambda1... durch den das alles erst ermöglicht wurde


    Bilder


  • --Mani--

    Added the Label Fiesta MK7
  • This threads contains 207 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.